Peru Discover
Peru Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Schätze im Norden von Peru, 16 Tage

ab
2.452,- €
Preis pro Person
Buchungsnummer:
PER-PHI-02
Reiseaktivität:
Naturreise, Kulturreise, Land und Leute, Rundreise, Individualreise
Reise ab/bis:
Trujillo/ Tarapoto
Reiseleitung:
englischsprachige lokale Reiseleitung
Teilnehmerzahl:
4-8 Personen
Reiseangebot buchen
Highlights
  • Besichtigung der Sonnen-und Mondtempel mit lokalen Musikanten
  • Mal-Workshop auf Stoff mit typischen Motiven sowie einer Pflanzenheilkunde-Initiierung
  • Brotback-Workshop mit Süßkartoffeln
  • Erklärung zum Ablauf eines Trapiche (Zuckerrohr-Presswerk) und Zubereitung von Panela
  • Abend mit Mythen und Legenden am Lagerfeuer
  • Peruanischer Kochkurs
  • Holz-Skulptur-Workshop nach Chachapoya Repliken
  • Einweisung in die Töpferkunst von Huancas
  • Aufenthalte bei Peruanern (Homestay)

Detaillierter Reiseverlauf

2Sie haben bei einem Homestay die Gelegenheit, das Leben der Einwohner Perus aus nächste Nähe kennen zu lernen. Bei Wanderungen, in Museen und archäologischen Stätten lernen Sie viel über die Kulturen Perus, die hier in den verschieden Zeiten lebten wie beispielsweise die Inka und die Moche. Lassen Sie sich begeistern von den Wundern der Natur wie beispielsweise dem 3. höchsten Wasserfall der Welt oder dem Canyon de Sonche. Bei einem Brotback- und einem Kochkurs können Sie dann in die kulinarischen Tiefen Perus eintauchen und bei verschiedenen Kunsthandwerk- Workshops ihre Kreativität und Fingerfertigkeit unter Beweis stellen. 

Abkürzungen:
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
Karte Karte

Tag 1: Die Moche und Chan Chan Kultur, (F)

Sie werden vom Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht. Im Anschluss folgt die Ganztages-Tour. Dabei besichtigen Sie den Sonnen – und Mondtempel und werden dabei von lokalen Musikanten begleitet. Zudem erfolgt eine Präsentation der Moche-Keramik. Während der Moche Zeit von 100 bis 800 nach Christus war es üblich, nach jedem Herrscher das Gebäude aufzufüllen und neu darauf zu bauen. Deshalb gibt es aus dieser Zeit viele erhaltene Gegenstände. Anschließend unternehmen Sie eine Stadttour in Trujillo. Das Fischerdorf versprüht sehr viel Charme. Genießen Sie die Seeluft. 

      

Am Nachmittag besichtigen Sie das Weltkulturerbe  von Chan Chan. Mit ca. 30.000 Einwohnern und einer Fläche von 20 km² war die Stätte seinerzeit eine der größten. Nach der Moche Kultur entwickelte sich zwischen dem 9. und 15. Jahrhundert die Chimu-Kultur. Leider kann nur ein kleiner Teil von Chan Chan besichtigen werden, doch dieser sagt bereits viel über die Chimu-Kultur aus. 

Übernachtung im Hotel. 

Tucume Tucume

Tag 2: Weitere Eindrücke von der Kultur der Moche, (F/A)

Am Morgen besichtigen Sie den Komplex El Brujo, ein Museum und die Pyramide. Der Tempel den Sie hier vorfinden wurde zwischen dem 1. und 5. Jhdt nach Christus ebenfalls von den Moche bewohnt, allerdings finden sich hier wesentliche Unterschiede zum Sonnen- und Mondtempel. Neben den reichen Dekorationen und Verzierungen der Tempel konnten hier auch viele Ton-Gefäße und Schmuck gefunden werden, die viel über die Kultur und Lebensweise der Moche aussagen.  

     

In Pacasmayo, direkt am Meer, können Sie ein Mittagessen einnehmen (nicht eingeschlossen), bevor es weiter nach Tucume geht. Abendessen und Übernachtung im Hotel. 

Tucume Tucume

Tag 3 : Pyramidenfeld und Moche- Workshop, (F)

Sie besuchen heute das Museum und die Pyramiden von Tucume. Diese stammen aus der Zeit der Lambayeque (1000-1400 n. Chr.). Über eine Fläche von 220 ha erstrecken sich die Pyramiden von Tucume. Vermutlich gab es hier gleichzeitig mehre Herrschen. Die größte Pyramide ist 700 m lang, 270 m breit und 30 m hoch. 

     

Das Mittagessen können Sie in einem ländlichen Restaurant einnehmen (Nicht eingeschlossen). 

Am Nachmittag findet ein Mal-Workshop statt. Dabei lernen Sie verschiedenes über die Pflanzenheilkunde und bemalen einen Stoff. Die Pflanzen dazu suchen Sie sich im Garten aus. Lernen Sie hier die Kultur und Symbole der Moche kennen. 

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tucume. 

Kartoffeln Kartoffeln

Tag 4 : Moche Museum und Brotbacken, (F/M)

Früh morgens besuchen Sie das "Museum des Herrschers von Sipan". Das Museum wurde erst 2002 eröffnet und beinhaltet über 2000 Meisterwerke in Gold. Inspiriert wurde die Architektur des Museums von den Pyramiden der Moche- Kultur, die oben platt sind. 

     

In einem Restaurant ganz in der Nähe des Museums essen Sie zu Mittag. Anschließend werden Sie Kartoffel- und Kürbisbrot in den typischen Holzöfen backen. 

Übernachtung im Hotel in Túcume. 

Berglandschaft Berglandschaft

Tag 5: Die Amazonas Region, (F/BL/A)

Heute reisen Sie in die Amazonas Region. Auf dem Weg dorthin erhalten Sie ein Box Lunch. Den ersten Stopp legen Sie in Cocachimba ein. 

Abendessen und Übernachtung im Hotel. 

Gocta-Wasserfall Gocta-Wasserfall

Tag 6: Gocta – 3. höchster Wasserfall der Welt, (F)

Sie erkunden heute einen der höchsten Wasserfälle der Welt. Dazu machen Sie sich entweder zu Fuß oder zu Pferd (Nicht eingeschlossen, ca. USD 10 p.P.) auf den Weg. Auf insgesamt sechs Aussichtspunkten haben Sie dabei einen ständig wechselnden Blick auf den Wasserfall. Auf dem Weg können Sie viele Tiere und Pflanzen wie Schmetterlinge, Orchideen, Bromelien und Kolibris sehen. 

    

Sie legen eine kurze Pause ein, um sich über die Zuckerrohr-Extraktion zu informieren. Früher zählte das Zuckerrohr als eines der Hauptagrargüter der Region, wurde aber nach und nach durch biologischen Kaffee-Anbau ersetzt. Zu späterer Stunde können Sie es sich dann bei Mythen und Legenden am Lagerfeuer bequem machen. 

Sarkophage Sarkophage

Tag 7 : Sarkophagen von Karajia und Kochkurs, (F/M/A)

Über Luya fahren Sie heute nach Curz Pata. Lernen Sie in dem Dorf bei einer kurzen Wanderung den Kartoffelanbau und die Lebensweise der Einheimischen kennen. Dann erklärt Ihnen Ihr Führer alles über die sechs Sarkophage von Karajia. Dabei handelt es sich um Gebilde aus Stroh und Lehm, die menschliche Züge haben. Sie sind bereits 600 Jahre alt und wurden 1985 von Frederico Kauffman Doig entdeckt. Auf dem Rückweg erhalten Sie ein Mittagessen in Luja. 

     

Am Nachmittag findet dann in der Hotelküche ein Kochkurs statt. Bereiten Sie mit dem Küchenchef ein regionales Abendessen mit den typischen einheimischen Zutaten und Gewürzen zu. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Kuelap Kuelap

Tag 8: Die archäologische Stätte Kuelap, (F/M)

Heute besichtigen Sie die zwischen 500 und 800 nach Christus erbaute Festung Kuelap. Sie ist ganze 1000 Jahre älter als Machu Picchu und liegt auf einem Felsen auf 3.000 m ü.d.M. 

Zuerst besuchen Sie jedoch Huiquillas, ein Privat-Reservat zur Erhaltung der Biodiversität. Dort werden die einheimischen Tiere (Puma, Birllenbär, Andenfuchs, Quetzal, Kolibri und Tukan) und Pflanzen geschützt und Wiederaufforstung betreiben. 

    

Vom Privat-Reservat geht es dann weiter nach Kuelap. Auf dem Weg dorthin halten Sie in Maria an um dort ihr Mittagessen einzunehmen. Nachdem Sie in La Malca angekommen sind wandern Sie noch ca. 20 Minuten bis zu den Ruinen von Kuelap. Diese bedeutende archäologische Stätte mit über 450 Rundhäusern und 20 m hohen Mauern, gibt noch heute viele Rätsel auf. Am Utcubamba-Fluss entlang fahren Sie dann ca. 3 h weiter nach Leymebanba (ca. 1.800 m ü.d.M.). 

Übernachtung im Hotel. 

Museum Museum

Tag 9: Mumien Museum und Web-Workshop, (F)

1997 wurden in der Lagune der Kondore 219 Mumien, Tongefäße, Stoffreste und Holzarbeiten gefunden, die von der Kultur der Chachapoyas stammen. Seit dem Jahr 2000 können die Fundstücke im Museum von Leymebamba besichtig werden, das Sie heute besuchen. Erfahren Sie hier die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Chachapoya und Inka Kultur. Um 1470 kamen die Inka in die Amazonas Region, konnten aber lange von den Chachapoyas zurückgedrängt werden. Sie haben nie das ganze Gebiet der Chachapoya erobert. Nachdem die Spanier in Nord-Peru ankamen, schlossen sich die Chachapoya mit diesen zusammen, um die Eroberung durch die Inka abzuwenden. Ein weiteres Highlight des Museums sind die bunten Knotenfäden der Inka, die eine Art Schrift darstellen. 

      

Im Anschluss an das Museum besuchen Sie den Holz-Skulpturen-Meister Miguel Huaman. Er hat sich auf traditionelle Holzarbeiten spezialisiert und schnitzt Sarkophage, Holzfiguren und andere Ausstellungs-Stücke. Erfahren sie hier mehr über die Chachapoyas und schnitzen Sie ihre eigene Holzfigur. 

Im Stadt Zentrum können Sie dann zu Mittag essen (nicht eingeschlossen) sowie die Kirche und den Ausstellungs-Saal Naypa besuchen. 

     

Die Frauen-Vereinigung hält dann einen Web-Workshop ab. Hier lernen Sie den Entstehungsprozess der bunten Wolle kennen. Auch können Sie danach selbst Hand anlegen und sich beim Weben versuchen. 

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Marktstand Marktstand

Tag 10: Töpferdorf und Canyon, (F)

Sie fahren ca. 3 Stunden von Leymebamba nach Chachapoyas. Dort unternehmen Sie eine Tour durch die Stadt mit mehr als 1000 Balkonen und weißen Fassaden. Besuchen Sie den Markt oder gehen Sie Shoppen. 

    

Am Nachmittag fahren Sie nach Huancas. Das Dorf ist bekannt für seine Kochkeramik, die dort seit 500 Jahren besteht. Diese Tradition wurde 2012 als nationales Kulturerbe anerkannt. Sie werden in Huancas mit Musik begrüßt und erhalten dann einen Keramik-Workshop. 

Anschließend wandern Sie zum Canyon de Sonche, wo Sie den Sonnenuntergang beobachten können.

Abendessen und Übernachtung in Chachapoyas.

Blüte Blüte

Tag 11: Übernachtung bei Einheimischen, (F/M/A)

Sie fahren nach Rodríguez de Mendoza, eine Region die für den biologischen Kaffee bekannt ist. Die Farmer haben hier eine Kooperation gebildet und exportieren ihren Kaffee nach Europa. Außerdem besuchen Sie heute den Palmenwald von Ocol, ein einzigartiges Ökosystem. 

Von Izuchaca aus wandern Sie ca. 4 Stunden bis zur Lagune Huamanpata. Von Februar bis Juli ist es möglich den Homestay von Robert im Kanu zu erreichen. Während der Trockenzeit wandern Sie 45 Minuten am Flussufer entlang zum Robert's Haus. Dort erhalten Sie ein Mittag- und Abendesse aus lokalen Produkten. Die Aktivitäten für den Nachmittag und den Folgetag werden vor Ort zusammengestellt. Zur Auswahl stehen beispielsweise: die Orchideenstraße, die Aussichts-Punkt-Straße, die Straße der Affen, eine Kanufahrt mit Forellen-Fischen (Saisonabhängig)…

Übernachtung im Homestay.

Blüte Blüte

Tag 12: Erkundung des Naturschutzgebietes, (F/M/A)

Entdecken Sie heute das Naturschutzgebiet weiter. Ihr Führer kennt sich in dieser Region sehr gut aus und die Einheimischen teilen gerne Ihre Kenntnisse mit Ihnen. 

Abendessen an der Feuerstelle. Übernachtung im Homestay.

Kaffeekirschen Kaffeekirschen

Tag 13: Thermalbäder von Tocuya, (F)

Sie verabschieden sich heute von der Lagune und erreichen Rodriguez de Mendoza auf einem anderen Weg als bei der Anreise. Am Nachmittag steht ein Besuch der Thermalbäder von Tocuya an, die am Gebil Fluss liegen und für ihre medizinische Wohltat bekannt sind. (Das Wasser ist hier warm, aber nicht heiß). 


Rückkehr nach Chachapoyas.


Abendessen und Übernachtung im Hotel. 

Schmetterling Schmetterling

Tag 14: Vogelparadies Huembo, (F/A)

Sie fahren nach Tarapoto. Nach ca. 2 Stunden halten Sie in Huembo, das für seine Vogelvielfalt bekannt ist. Vielleicht haben Sie Glück und können verschieden Kolibris beobachten. Hier ist auch der Übergang von den trockenen Marañon Wäldern des Rio Utcubamba Tals und den feuchten Bergwäldern. Ihr Mittagessen können Sie unterwegs einnehmen (nicht eingeschlossen). Nach weiteren 5 h erreichen Sie dann Tarapoto. 

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Statue Statue

Tag 15: Kakao Farm und Quechua Lamistas, (F/A)

Sie fahren heute nach Lamas, der Folklore Hauptstadt von San Martin. Zuerst besuchen Sie eine Kakao-Farm und die verschiedenen Arten kennenzulernen und zu probieren. 

    

Nächster Besichtigungspunkt ist die Gemeinde von Huayaku. Dort treffen sie auf einheimische Quechua Lamistas und können deren Lebensweise kennen lernen. 

Abschluss der Tour bildet das "Castillo de Lamas". Dort können sie den Ursprung des Flusses Huallaga, das Tal Bajo mayo und die Cordillera Azul bewundern. 

Abendessen in Tarapoto, Restaurant Bijau oder Patarashca.

Übernachtung im Hotel. 

Papagei Papagei

Tag 16 : Abreise, (F)

Frühstück und Transfer zum Flughafen.

Termine und Preise

Preie in € p.P. 

Preise 2017 / 2018

gültig bis 30.04.18

2 Pers. 4 Pers. 6 Pers. 8 Pers. 
€ 3.685,- € 2.998,- € 2.635,- € 2.452,- 

 EZ Zuschlag auf Anfrage

 

Leistungen

  • Englischsprachiger und lokaler spanischsprachiger Führer
  • Alle Transporte im Minivan
  • Eintritte
  • 15 Übernachtungen im Doppelzimmer (Hotel und Homestay)
  • 16 x Frühstück
  • 6 x Mittagessen
  • 7 x Abendessen
  • Trinkwasser während des gesamten Programmes
  • Sicherungsschein

Nicht eingeschlossen:

nicht erwähnte Leistungen, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Museum
Berglandschaft
Blüte
Blüte
Gocta-Wasserfall
Kaffeekirschen
Kartoffeln
Kuelap
Marktstand
Papagei
Tucume
Sarkophage
Karte
Schmetterling
Statue
Tucume

Ihre Hotels

Unterkunft in folgenden oder ähnlichen Hotels (Hoteländerungen vorbehalten): 

Ort Hotel Übernachtungen Kategorie
TrujilloHotel El Libertador1***
Túcume Hotel Los Horcones de Túcume 3***
Gocta Hotel Gocta Lodge2***
LamudHotel Tambo Sapalanchan1***
Leymebamba Hostal La Casona de Leymebamba 2**
Chachapoyas Hotel La Xalca2***
HuamanpataHomestay2-
TarapotaHotel Rio Shilcayo2***

Individuelle Beratung

Unverbindliche Anfrage

Haben Sie Fragen zu unseren Reiseangeboten oder zu Reisezielen? Oder wünschen Sie Unterstützung bei Ihrer individuellen Reiseplanung? Gerne beraten wir Sie oder arbeiten Ihnen ein persönliches Angebot aus.

Ihre Kontaktdaten
Wie können wir Ihnen helfen?
Allgemeine Nachricht oder Frage

Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder Anfrage und wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte um Rückruf

Gerne beraten wir Sie auch persönlich am Telefon.

Reiseanfrage

Haben Sie bereits genaue Vorstellungen von Ihrer Reise? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. So können wir Ihnen die bestmögliche maßgeschneiderte Reise anbieten.

Ihre Angaben können jederzeit noch geändert werden. Gerne passen wir Ihre Reise individuell für Sie an.

Wie stellen Sie sich Ihre Reise/Baustein oder maßgeschneiderte Reise inhaltlich vor?
(Was sind Ihre Vorlieben? Bevorzugen Sie Besichtigungen oder Naturerlebnisse? Welche Orte möchten Sie besuchen? Je mehr Informationen wir von Ihnen erhalten, desto besser können wir auf Ihre Wünsche eingehen.)


Teilnehmeranzahl


Flüge/Budget


Zimmeranzahl


Sonstige Angaben

Kontaktieren Sie uns

Peru Discover
(ein Produkt von Sommer Fernreisen GmbH)

Nelkenstraße 10
94094 Rotthalmünster

Mo-Fr von 9-17 Uhr

Telefon: 08533 919161
Fax: 08533 919162
Email:info@peru-discover.de
oder sommer.fern@t-online.de